Ulrike Fuchs

Psychotherapie und Paartherapie, München, Planegg, Martinsried - Ulrike Fuchs

Hallo, ich bin Ulrike Fuchs, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Paartherapeutin, Dozentin & Autorin. Ich unterstütze Menschen dabei, wieder glücklich und erfüllt zu leben.

Mehr erfahren

Neuerscheinungen

Die 248 schönsten Weisheiten von Ulrike Fuchs

Cover Weisheiten

Wenn Mann und Frau sich kennen lernen, die ersten Dates harmonisch laufen und beide auf Wolke 7 schweben – kann sich keiner vorstellen, dass die rosarote Brille jemals verschwinden könnte. Doch es ist normal, dass sich nach anderthalb bis zwei Jahren die erste Verliebtheit verändert. Plötzlich werden Eigenschaften, die bisher so süß am jeweils anderen Geschlecht waren – lästige Macken.

Für den Traummann Klartext reden, Geduld und keine übertriebene Eifersucht. Was Frauen mit Männern richtig machen können zeigt Ihnen Ulrike Fuchs aus Martinsried (Gemeinde Planegg).Bastelstunde Traummann

Frauen suchen den Traummann, den Mister Right – notfalls muss die eine oder andere Veränderung vorgenommen werden. Ob die Kleidung, das Faulenzen auf der Couch oder seine Freunde - besonders Frauen wird nachgesagt, dass sie ihren Partner erziehen wollen. Aber gerade in einer Beziehung will jeder so akzeptiert werden, wie er ist.

Männer nervt es erzogen zu werden. Abgesehen davon, kein Mensch möchte verändert oder gar manipuliert werden – auch Sie nicht.

Klartext - Ja oder Nein

Frauen denken um die Ecke und Männer sind gerade aus. Frauen können es Männern einfacher machen, indem sie Klartext reden. Sie möchten, dass er Staub saugt, dann sagen Sie: „Bitte sauge Staub!". Geheime Botschaften wie: „Es liegt wieder viel Staub herum", sind für Männer eine echte Herausforderung – richtige Rätsel.

Und wenn er fragt: „Soll ich Staub saugen?" Sagen Sie „Ja", wenn Sie „ja" meinen. „Nein" sagen und „Ja" meinen ist zu schwierig für Männer. Sie brauchen es einfach – ja ODER nein – nur KLAR!

Männer freuen sich, einer Frau einen Gefallen zu erweisen – nur mit dem Hellsehen klappt es noch nicht so richtig...

Was soll ich anziehen?

Eine Horrorfrage schlechthin für jeden Mann: „Was soll ich anziehen?" Dabei erkennt Man(n) noch den Unterschied zwischen: rot, gelb, blau, schwarz oder weiß. Aber ob türkis mehr ins flaschengrün geht oder zu pink passt, ist einem Mann in der Regel egal. Er sieht den Unterschied sowieso nicht. Und überhaupt pink oder rosa, ist doch eh das Gleiche. Für Männer ist Kiwi auch keine Farbe, sondern Essen!

Wenn Sie Ihren Mann fragen, was Sie anziehen sollen, dann erwarten Sie keine Romantik! Er wird in der Regel überfordert sein. Und im Zweifel nimmt er Sie so mit, wie die Natur Sie geschaffen hat: Nackt! Praktisch, schnell, fertig!

Schatz, findest Du mich zu dick?

Die schlimmste anzunehmende Frage - damit bringen Sie jeden Mann erfolgreich zur Weißglut: „Schatz, findest du mich zu dick?" Auch wenn Frauen nur gefallen wollen und aus ihrer eigenen Unsicherheit heraus zu solchen Fragen greifen: Männer sind bei der Beantwortung einfach überfordert und können im Grunde nur eine falsche Antwort liefern. Männer finden ihre Frau sehr sexy, sonst wären sie wohl kaum mit ihr zusammen. Oder?

Liebe Frauen, bei der Einschätzung Ihrer Figur oder Ihres Äußeren werfen Sie als aller erstes einen ehrlichen Blick in den Spiegel. Ich stelle bei meinen Seminaren immer wieder fest, dass der ehrliche Blick in den Spiegel eine Herauforderung sein kann. Es tut manchmal sogar weh – aber eines kann ich Ihnen zusichern, die Spiegelübung wird Ihnen sehr viel bringen in Punkto Selbstsicherheit und Selbstvertrauen.

Männer als Bespaßungsobjekt – Was denkst du?

Sie schaffen es in Nullkommanichts Ihre Beziehung sehr lebendig zu machen, indem Sie ordentlich Sprengstoff bieten – mit der Frage: „Was denkst du gerade?"

Ich musste schmunzeln, als ich neulich im Hard Rock Café München Männer beobachtete. Manche waren allein da, viele waren verabredet mit einem Freund. Eine glückliche Männerfreundschaft sieht so aus, dass Man(n) schweigend nebeneinander sitzt und ein Bierchen trinkt. Das Bier verbindet - Reden wird überbewertet!

Frauen hingegen treffen sich um zu reden. Der Austausch und das Gespräch verbindet Frauen. Deshalb fühlen sie sich auch abgelehnt und ignoriert, wenn ein Mann sie anschweigt.

Wenn eine Frau den Mann im Schweigen unterbricht mit: „Schatz, was denkst du?", wird er sich eher wie ihr „Aufpasser" oder als „Bespaßungsobjekt" fühlen. Die meisten Männer nervt das. Sie wünschen sich eine eigenständige Frau, für die sie sich nicht verantwortlich fühlen müssen.

Übertriebene Eifersucht

Frauen messen sich oft an anderen Frauen, meist unbewusst. Das nennt man „Marktwert testen". Männer werten ständige Eifersucht eher als Vertrauensmangel. Vertrauen erzeugt Gegenvertrauen, und er möchte auch Ihnen vertrauen dürfen!

Löwen brüllen laut – Männer sanft

Die meisten Frauen sind verunsichert, wenn Männer laut werden. Das liegt auch daran, dass ein lauter Mann anders klingt als eine laute Frau. Frauen, wenn sie sich ärgern, klingen eher hysterisch oder nörgelnd. Männer werden - allein durch die Tiefe ihrer Stimme - laut. Es gleicht manchmal einem „Revier markieren".

Fazit

Je mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen eine Frau besitzt, desto attraktiver wirkt sie! Männer finden Frauen anziehend, die wissen, was sie wollen – und sich DAS einfach nehmen, vorzugsweise IHN! Trauen Sie sich mehr zu, ich bin gerne für Sie da!

Herzlichst, Ihre Ulrike Fuchs
Paarberaterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie

Jetzt Termin vereinbaren!

Wie ist Ihre Erfahrung mit dem Thema?

Schreiben Sie einen Kommentar!

Das könnte Sie noch interessieren:

Wichtiger Hinweis:
Die Texte auf www.muenchen-heilpraktiker-psychotherapie.de wurden mit Sorgfalt erstellt und dienen informellen Zwecken. Die Inhalte sollen in keiner Weise verleiten, eine ärztliche Behandlung abzubrechen, eine Selbstdiagnose zu stellen, selbst eine Behandlung vorzunehmen oder einen Arztbesuch zu vermeiden. Ganz im Gegenteil: Die hier gegebenen Informationen ersetzen keinesfalls eine professionelle medizinische Beratung, Unterstützung und Behandlung.

Foto: Intuitive Fotografie Köln
Christian Kasper, Fotografie München

Kommentare (7)

This comment was minimized by the moderator on the site

Hier steht jetzt nirgendwo, wann dieser Eintrag publiziert wurde. Die erwähnten Merkmale (Frau/Mann) sind einfach nur relativierend und kann ich weder aus meiner Beziehungserfahrung bestätigen, noch aus der meines Umfelds, was vielleicht daran...

Hier steht jetzt nirgendwo, wann dieser Eintrag publiziert wurde. Die erwähnten Merkmale (Frau/Mann) sind einfach nur relativierend und kann ich weder aus meiner Beziehungserfahrung bestätigen, noch aus der meines Umfelds, was vielleicht daran liegt, dass erwähntes Umfeld eher aufgeklärt ist. Besonders der Punkt "Laut Reden" bedarf einer tieferen Auseinandersetzung. Frauen werden in Deutschland nicht selten so sozialisiert, dass sie kraftvolles Reden nicht erlernen, was in anderen Kulturen ganz normal ist. Das lineare Reden erledigt sich auch von selbst, wenn Vertrauen in der Beziehung vorhanden ist und das bezieht sich auf alle zwischenmenschlichen Beziehungen. Wer Angst vor seinem Chef hat sagt auch statt "Es wird mal langsam Zeit, eine Gehaltserhöhung zu verhandeln." "...", also nichts, obwohl man sich diese wünscht und diese einem auch zusteht. Wenn sie gefragt werden, ob sie mit ihrem Gehalt zufrieden sind, dann sagen sie auch oft "ja" und meinen "nein" und da macht es keinen Unterschied, ob Mann oder Frau. Kein Mensch denkt ausschließlich rational und das ist in unserem sozialen Konstrukt auch nicht möglich.

Gebildete Männer können i.d.R. mehr Farben benennen als rot, gelb, blau, und treffen sich auch regelmäßig zu Diskussionen.

Dieser Text entspricht nicht dem 21.Jh

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Maria R.,

vielen Dank für das Feedback, ja, Sie schreiben es: "Wer Angst vor seinem Chef hat... ...sagen sie auch oft "ja" und meinen "nein" und da macht es keinen Unterschied, ob Mann oder Frau". Auch wenn Angst ein wichtiger Schutz ist,...

Hallo Maria R.,

vielen Dank für das Feedback, ja, Sie schreiben es: "Wer Angst vor seinem Chef hat... ...sagen sie auch oft "ja" und meinen "nein" und da macht es keinen Unterschied, ob Mann oder Frau". Auch wenn Angst ein wichtiger Schutz ist, in diesem von Ihnen beschriebenen Fall, der Schutz vor sozialem Ausschluss, nimmt die Angst zeitgleich oft auch Handlungsspielraum und lähmt. Und wenn ich Sie richtig verstehe, ist es das, was Sie ärgert - Männer wie Frauen, die sich aus Angst nicht mit ihrem Bedürfnis äußern.

Herzliche Grüße, Ulrike Fuchs

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo! Danke für diesen herzerfrischenden Artikel. Ich habe viel gelacht, geschmunzelt und genickt. Besonders das Farbphänomen habe ich erst letzte Woche wieder mehrfach erlebt. Durch meinen jetzigen Partner durfte ich lernen mehr geradeaus zu...

Hallo! Danke für diesen herzerfrischenden Artikel. Ich habe viel gelacht, geschmunzelt und genickt. Besonders das Farbphänomen habe ich erst letzte Woche wieder mehrfach erlebt. Durch meinen jetzigen Partner durfte ich lernen mehr geradeaus zu denken, was die Kommunikation und den ganzen Umgang miteinander deutlich vereinfacht.
Danke für den lächelnden Start in den Morgen und viele Grüße
Nadine Schönfeld

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo liebe Nadine,
ging es um etwas kiwifarbenes? Mit einen Augenzwinkern habe ich diesen Artikel auch geschrieben und es freut mich, dass er Dir gefällt!
Liebe Grüße nach Hamm, Ulrike

This comment was minimized by the moderator on the site

Nein, nicht Kiwi. Aus coralle wurde mal eben rot gemacht. :):):)
Liebe Grüße nach München zurück

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo, bin jetzt keine Frau, sondern ein 21 jähriger Mann. Ich bin sehr intelligent und bemerke die Spielchen etc. sofort. "Es liegt noch Staub auf dem Boden" hat meine Ex Freundin auch immer gesagt, ich dann sofort : "Wieso fragst du mich nicht...

Hallo, bin jetzt keine Frau, sondern ein 21 jähriger Mann. Ich bin sehr intelligent und bemerke die Spielchen etc. sofort. "Es liegt noch Staub auf dem Boden" hat meine Ex Freundin auch immer gesagt, ich dann sofort : "Wieso fragst du mich nicht einfach, ob ich Staub absaugen soll, was soll diese rumgeeier immer wieder, ich habe dir doch gesagt, dass ich nicht dieser hirnlose Massen Mann bin". Am Ende hatte sie keine Lust mehr auf mich, es war ihr zu wenig Reiz, die Reaktion auf all ihre Spielchen und die "um die Ecke" Überlegungen hatte sie nicht erwartet, auch sie dachte, dass Männer sich nie unterhalten würden bzw. sich beim Bier immer anschweigen etc. und ging mir deswegen fremd, ohne, dass ich sie je schlecht behandelt hab. Das Problem ist nur, dass sich (eigentlich eher dumme) Frauen und Männer aus Angst vor ihren Vorurteilen gegen das andere Geschlecht, immer wieder auf diese einlassen, ohne es zu merken. Also die Frauen die ich bis jetzt kennengelernt haben waren direkter als manch Truppe an Männern zusammen, finde ich also auch falsch. Eine Sache finde ich dann aber sehr sehr frech in dem Beitrag und das ist, dass Männer die Mode nicht erkennen, das denkt ihr nur, weil in Wirklichkeit denken wir noch über die Stoffstruktur etc. nach... vorausgesetzt es interessiert uns.

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Robert,

Spielchen in einer Beziehung (auch in einer Freundschaft) sind immer Gift und machen auf längere Zeit sogar das Vertrauen kaputt. Da hilft dann nur eines, offen und ehrlich (ohne Vorurteile) darüber zu sprechen - dies gilt...

Hallo Robert,

Spielchen in einer Beziehung (auch in einer Freundschaft) sind immer Gift und machen auf längere Zeit sogar das Vertrauen kaputt. Da hilft dann nur eines, offen und ehrlich (ohne Vorurteile) darüber zu sprechen - dies gilt natürlich für alle Beteiligten.
Alles Gute und ein sonniges Wochenende!
Viele Grüße, Ulrike Fuchs

Weiterlesen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Ulrike Fuchs

Heilpraktikerin für Psychotherapie
Coaching, Seminare, Vorträge

Kontakt

Röntgenstraße 3
82152 Planegg / Martinsried
bei München

Telefon: 089 - 85 63 63 62

Mail: info@praxis-ulrike-fuchs.de
www.muenchen-heilpraktiker-psychotherapie.de

Standort

anfahrt
Beim Klicken auf der Karte, öffnet sich Google Maps in einem neuen Fenster

Sprechzeiten

Mo: 09:00 bis 18:00 Uhr
Di: 09:00 bis 18:00 Uhr
Mi: 09:00 bis 18:00 Uhr
Do: 09:00 bis 18:00 Uhr
Fr: 09:00 bis 18:00 Uhr

Verstanden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung