Sexueller Missbrauch an Jungen - Ursachen und Folgen

24 Mai

2015

Autorin: Ulrike Fuchs
Kategorie: Missbrauch

Laut Kriminalstatistik sind 92% der Opfer durch sexuellen Missbrauch im Alter von 6 bis 14 Jahren. Es ist davon auszugehen, dass nur jeder 18. bis 20. Missbrauch angezeigt wird. Die Dunkelziffer ist sehr hoch. Die vorliegenden Daten über sexuellen Missbrauch stammen aus Schätzungen und Befragungen. Die derzeitigen Zahlen sind erschreckend: Mädchen sind 3 bis 4 Mal häufiger von sexueller Gewalt betroffen als Jungen. Dennoch sollten die Jungen nicht vernachlässigt werden, denn in Deutschland werden von 10 Jungen ein bis zwei mindestens einmal in ihrem Leben sexuell missbraucht.

Fälschlicherweise gibt es immer noch grobe gesellschaftliche Vorurteile. Deshalb bringen missbrauchte Jungen und Männer wesentlich seltener als Frauen den Mut auf, über die sexuelle Ausbeutung zu schreiben oder zu sprechen. Das Bewusstsein über die Notlage dieser Jungen und späteren Männer dringt nur sehr langsam in die Öffentlichkeit.

An den Folgen des sexuellen Missbrauchs leiden die Opfer oft noch lange Zeit, unabhängig vom Geschlecht, der sexuellen Orientierung, Herkunft oder des Glaubens.

Copyright © 2012 - 2019 Heilpraktiker für Psychotherapie Ulrike Fuchs, München, Planegg/Martinsried.
Alle Rechte vorbehalten.
 

suche
Akzeptieren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung