Bayern – in den frühen Abendstunden des 24.12. kam es zu einem tragischen Unfall, bei welchem Weihnachtsmann und Christkind im Luftraum über Franken zusammenprallten. Dabei wurden drei Rentiere schwer verletzt. Nun fordern Anwohner eine einheitliche Regelung zum weihnachtlichen Flugverkehr über Bayern.

Weihnachten, Weihnachtsmann, Christkind, Satire, Humor, Geschichte, John

 

Seit Jahren gibt es in Bayern die Diskussion über die Vorfahrtsregelung zwischen Christkind und Weihnachtsmann. Bisher gilt nur eine mündliche Absprache, die besagt, dass das Christkind als Gebietsleiter Bayerns komplett eigenverantwortlich agieren darf. Das sollte ursprünglich den Weihnachtsmann am Heiligabend entlasten. Die gesonderte Flugverkehrsregelung konnte der rot kostümierte Mann die letzten Jahre gut einhalten, indem er das Gebiet weitläufig umflog.

Da aber das kommerzielle Interesse in den letzten Jahren weiter anstieg, geriet der Weihnachtsmann vermehrt unter Zeitdruck. Er wählte daher auf seiner Route von Sachsen nach Baden-Württemberg eine Abkürzung über den bayerischen Luftraum. Unglücklicherweise übersah das Christkind, trotz rot leuchtender Nase des Rentiers Rudi, den fliegenden Schlitten des Weihnachtsmannes und prallte beim Abbiegen direkt in das Fluggeschoss; dabei verunglückten drei Rentiere schwer. Die ambulanten Weihnachtsärzte kümmerten sich sofort um die verletzten Tiere, sodass diese schnell wieder auf den Beinen waren und das Weihnachtsgeschäft wie gewohnt fortgeführt werden konnte.

Ein Augenzeuge teilte mit: „Plötzlich gab es einen entsetzlich lauten Knall und einige Geschenke fielen vom Himmel.“ Um weitere Unfälle zu verhindern, fordern Anwohner nun eine einheitliche Regelung zum weihnachtlichen Flugverkehr zwischen Christkind und Weihnachtsmann. „Das sei aber nicht das Problem“, erklärt der Weihnachtsmann im Interview. „Früher waren das Christkind und ich uns auch einig und ich umflog Bayern einfach großzügig, doch irgendwann ließ sich die Abkürzung nicht mehr vermeiden. Die länger werdenden Wunschzettel erfordern, dass ich zwischendrin zurück zum Depot muss, um die Geschenke erneut aufzufüllen. Dazu benötige ich natürlich viel mehr Zeit als in den vergangenen Jahren.“ Zum Schluss gibt der bärtige Mann zu bedenken: „Für mich ist Weihnachten nicht der Austausch großer Geschenke, vielmehr geht es darum, sich Zeit füreinander zu nehmen.“

Zunehmend gerät auch die deutsche Himmel AG nach diesem weihnachtlichen Unfall unter Druck. Ihr unterstellt man grobe Fahrlässigkeit in der Mitarbeitersicherheit. Um die Verkehrsdichte zu lockern und damit die Sicherheit wiederherzustellen, diskutiert man nun über eine Ausweitung der Flugzeiten auf die gesamten Weihnachtsfeiertage.

Die Gewerkschaft Weihnachtszeit findet die verlängerten Arbeitszeiten jedoch unverantwortlich, so erklärte Gewerkschaftschef Christian Christlich: „In vielen Berufen ist es notwendig, dass am Heiligabend gearbeitet wird, wie beispielsweise in der Pflege oder im Verkehrswesen.“ Dennoch sei es laut Christlich unzumutbar, dass Angestellte zu Überstunden angehalten werden sollen, nur weil es immer mehr Geschenke sein müssen. Er sieht die Lösung nur in einer gezielten Wunschzetteloptimierung, hier seien auch Kürzungen möglich. Über die Weihnachtsfeiertage werde man von Streiks absehen. Ab dem neuen Jahr sei allerdings mit Kürzungen und Verspätungen bei der Geschenkezustellung zu rechnen.

Ulrike Fuchs Geprüfte Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coach, Entspannungs- & Persönlichkeitstrainerin Martinsried/Planegg, München


Herzlichst, Ihre Ulrike Fuchs
Geprüfte Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coach, Entspannungs- & Persönlichkeitstrainerin
Martinsried/Planegg, München

Jetzt Kontakt aufnehmen!

 

Wie ist Ihre Erfahrung mit dem Thema? Schreiben Sie einen Kommentar!
Das könnte Sie noch interessieren:

Illustration: Maria John Artwork Leipzig
Foto: Christian Kasper Fotograf München

Lektorat der Weihnachts-Satire: Friederike Klingholz München

  • Hermann Kantak

    Nun liegen die Weihnachtstage schon hinter uns, und es bleibt die Hoffnung, daß sich im neuen Jahr Weihnachtsmann und Christkind und überhaupt alle auf dieser Erde und drumherum gut verstehen, einander wohlgesonnen sind - und so wünsche ich Dir, liebe Ulrike, nur angenehme Erfahrungen und einen Kreis lieber Menschen. Naja, und immer Sonne über Deinem Haupt. Von innen her sowieso...

    ...damit zum Beispiel solche Geschichten Deine Schreibecke verlassen und anderen Freude bereiten. Und ein Schmunzeln entlocken. Und kleine Erkenntnisse unterjubeln. Ich danke Dir.

    Hermann

    -- ooh, mir bleiben noch 589 Zeichen, also schließe ich mit einem herzlichen Gruß an Dich, der den verbleibenden Raum allemal umfaßt.

  • Ulrike Fuchs

    Als Antwort auf: Hermann Kantak

    Lieber Hermann,

    Deine Zeilen sind wieder eine reine Wohltat, danke dafür!

    Die 1300 Zeichen musst Du nicht zwingend ausfüllen, denn sie dienen eher einem Maximum! ;)

    Da nun der Winter auch in München angekommen ist und die Kinder sich über den Schnee freuen, der Weihnachten ausblieb,
    sende ich Dir - im Herzen - sonnige Grüße nach Eckernförde,
    Ulrike

  • Volker

    Liebe Ulrike,
    Eine tolle Geschichte, die viel Wahres enthält.
    Dir schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Viele Grüße
    Volker

Lade weitere Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 / 1300 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 10-1300 Zeichen lang sein
Ihr Kommentar erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
Copyright © 2012 - 2017  Heilpraktiker für Psychotherapie Ulrike Fuchs, München, Planegg/Martinsried.
Alle Rechte vorbehalten.
 

suche
×

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung der Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen

Holen Sie sich wertvolle Tipps und Hintergrundwissen über Partnerschaft, Business und Persönlichkeitsentwicklung

 

 Ulrike Fuchs Geprüfte Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coach, Entspannungs- & Persönlichkeitstrainerin in Martinsried (Planegg) bei MünchenSie bekommen…

  • einen einfachen und sicheren Weg, um sich und andere Menschen besser zu verstehen.

  • eine klare und strukturierte Philosophie, um sich beruflich erfolgreich weiterzuentwickeln.

  • wertvolle Tipps, damit Ihnen eine glückliche Partnerschaft gelingt.

  • eine stimmige und handfeste Auswahl meiner besten Psychologie-Blogartikel, mit denen Sie lernen, wie alles zusammen hängt.