Ulrike Fuchs

Psychotherapie und Paartherapie, München, Planegg, Martinsried - Ulrike Fuchs

Hallo, ich bin Ulrike Fuchs, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Paartherapeutin, Dozentin & Autorin. Ich unterstütze Menschen dabei, wieder glücklich und erfüllt zu leben.

Mehr erfahren

Neuerscheinungen

Die 248 schönsten Weisheiten von Ulrike Fuchs

Cover Weisheiten

Heuschnupfen, Neurodermitis & Asthma - Aufatmen für Allergiker

Millionen Menschen leiden an Allergien und Unverträglichkeiten. Besonders in den Industrieländern ist die Zahl steigend. Allein in Deutschland leidet jeder Dritte an einer Form von Allergie, am häufigsten unter Heuschnupfen.

Seltener sind juckende Hautausschläge wie Neurodermitis (atopisches Ekzem), Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten, allergisches Asthma und Kontaktallergien.
Überreaktionen der körpereigenen Abwehr sorgen oft für erheblichen Leidensdruck bei den Betroffenen.

Allergien können sehr viele Krankheitssymptome hervorrufen:

  • Allgemeinsymptome: Müdigkeit, Schlappheit, Antriebslosigkeit, Leistungsschwäche, Konzentrationsschwierigkeiten, Frösteln, Schwindelgefühl
  • Symptome der Schleimhäute: Augenbrennen, Nase jucken, Bindehautentzündung, Husten, jucken oder kratzen im Hals, Niesreiz, Nase laufen, Schnupfen
  • Symptome des Nervensystems: Kopfschmerzen, „Dumpfschädel", innere Unruhe, Nervosität, Tinnitus, Schlaflosigkeit, Restless-Legs, Muskelzucken, Krampfanfälle
  • Symptome des Hormonsystems: Diabetes mellitus, Adipositas, Regelstörungen, Schilddrüsenfehlfunktionen, Störungen des Cholesterinstoffwechsels
  • Symptome der Haut: Akne, Ekzeme, Exantheme, Juckreiz, Nesselsucht, Neurodermitis, Schuppenflechte, Hautrötung, Quaddeln oder Schwellungen von Gliedmaßen
  • Symptome von Herz- und Kreislaufsystem: Ohnmachtsanfälle, Schwindel, Blutdruckschwankungen (Bluthochdruck, niedriger Blutdruck), Pulsrhythmusstörungen (beschleunigter oder verlangsamter Puls)
  • Symptome des Atmungssystems: Atemnot, chronisches Asthma bronchiale, chronischer Schnupfen, (spastische) Bronchitis, Atemstillstand
  • Symptome des Verdauungssystems: Schluckbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Colitis ulcerosa, Durchfall, Magenschleimhautentzündung, Morbus Crohn, Verstopfung, Völlegefühl
  • Symptome der Harn- und Geschlechtsorgane: Häufiges Wasserlassen, Neigung zu Harnwegsinfekten, Reizblase, Scheidenausfluss, Impotenz, Frigidität, Empfängnisunfähigkeit
  • Symptome des Bewegungsapparates: Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Gicht, entzündlicher und degenerativer Muskel- und Gelenkrheumatismus
  • Psychische Symptome: Aggressivität, Unruhe, Angstzustände, Bewusstseinstrübung, Benommenheit, Depressionen, Hyperaktivität, Verstimmung, Verwirrtheit

Wie entstehen Allergien?

Eine erbliche Komponente ist bei Allergien schon länger bekannt, vergleichsweise neu sind Erkenntnisse, wie die Psyche Allergien, Neurodermitis und Asthma beeinflusst.

Allergiker müssen besonders bei Anspannung und Belastungen, wie z.B. Prüfungen, Partnerkonflikten, Stress im Job oder dauerhaft anhaltendem Termindruck auf sich achten.

Die Allergiesymptome sind bei psychischer Belastung deutlich stärker ausgeprägt – und halten auch wesentlich länger an. Warum ist das so?

In Konfliktsituationen und Spannungen befindet sich das Immunsystem in besonderer Alarmbereitschaft. So werden der einfache Joghurt oder harmlose Blütenpollen vom Körper als „Gefahr" eingestuft, z.B. zu einem Zeitpunkt, an dem vermehrt Ärger in der Firma oder in der Familie stattfindet. In Stresstests fand man heraus, dass Allergiker zu wenig des Stresshormons Cortisol ausschütten. Cortisol dämpft das Immunsystem. Dieser Schutz fehlt dem Allergiker, weshalb er zur Überreaktion in stressigen Situationen neigt.

Aufatmen für Allergiker – was können Sie tun?

Es gibt einige Methoden zur Steigerung der Stressverträglichkeit und sehr wirksame Konfliktlösungsstrategien. Bewährt haben sich Verfahren wie die Arbeit mit dem inneren Coach und dem inneren Kind. Dabei ist entscheidend, dass der Allergiker lernt, seine Situation selbst aktiv in die Hand zu nehmen. Es entsteht ein besserer Umgang in stressigen Situationen wie Prüfungen oder Streitsituationen, sowie eine neue Beziehung zu sich selbst und zur Umwelt. Ich habe Klienten erlebt, die dadurch ihre Partnerschaft oder Freundschaften positiv verändert haben.

Zusätzlich bieten Entspannungsverfahren wie die progressive Muskelentspannung einen schönen Ausgleich zum stressigen Alltag und können die Symptome lindern. Sie helfen dabei, Körper und Seele in Gleichklang zu bringen.

Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Ich bin gerne für Sie da.

Herzlichst, Ihre Ulrike Fuchs
Paarberaterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie

Jetzt Termin vereinbaren!

Wie ist Ihre Erfahrung mit dem Thema?

Schreiben Sie einen Kommentar!

Das könnte Sie noch interessieren:

Wichtiger Hinweis:
Die Texte auf www.muenchen-heilpraktiker-psychotherapie.de wurden mit Sorgfalt erstellt und dienen informellen Zwecken. Die Inhalte sollen in keiner Weise verleiten, eine ärztliche Behandlung abzubrechen, eine Selbstdiagnose zu stellen, selbst eine Behandlung vorzunehmen oder einen Arztbesuch zu vermeiden. Ganz im Gegenteil: Die hier gegebenen Informationen ersetzen keinesfalls eine professionelle medizinische Beratung, Unterstützung und Behandlung.

Foto: Fuchs Fotografie München
Christian Kasper, Fotografie München

Kommentare (2)

This comment was minimized by the moderator on the site

Die veruntreute steife Oberlippe als Asthmaursache. Eine versuchte Erklärung des Trauerspiels. Die Wirkung einer steifen Oberlippe auf die Atmung, das Herz und die körperliche Befindlichkeit spürt man so leicht, aber die Weitergabe dieses...

Die veruntreute steife Oberlippe als Asthmaursache. Eine versuchte Erklärung des Trauerspiels. Die Wirkung einer steifen Oberlippe auf die Atmung, das Herz und die körperliche Befindlichkeit spürt man so leicht, aber die Weitergabe dieses Wissens muss anscheinend in der heutigen Zeit nur schriftlich geschehen.. Das heißt, man kommt zu der Worthülse Selbstdisziplin statt der einfachen Aufforderung zur Nachahmung muss die Vermittlung etwas mehr als Lippenübungen beinhalten.
Wenn die Wirkung der steifen Oberlippe nicht vermittelt werden darf, braucht man mehr Asthmamittel für die Atmung.

.

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Wie ich die vollkommene Lösung zu Asthma für mich entdeckte.
Meist hält man die absonderliche Atmung des Asthmatikers durch den Mund für eine Folge des Leidens und nicht etwas, das man durch Atemübungen abstellen sollte. Wegen der Nebenwirkungen...

Wie ich die vollkommene Lösung zu Asthma für mich entdeckte.
Meist hält man die absonderliche Atmung des Asthmatikers durch den Mund für eine Folge des Leidens und nicht etwas, das man durch Atemübungen abstellen sollte. Wegen der Nebenwirkungen der Asthmaarzneien, suchte ich von daher
nach einer besseren heilenden Atmung, die scharfsinnig nicht nur auf die Beseitigung der Überatmung (Hyperventilation) sucht, sondern zusätzlich einen Reflex nutz.
Hier half der Ansatz bei der Therapie nach Frau A.N.Strelnikova. Bei ihr wird laut durch die Nase eingeatmet. Ihre Heilatmung hat erwiesene Erfolge in Russland und anderswo. Als jemand mit Selbsterfahrung mit Asthma und mit dem Erlebnis der starken Heilwirkung der lauten Einatmung durch die Nase wirkt das Alles sehr überzeugend. Bei Graspollenwetter Mitte Juli, spüre ich zwar die Wirkung in Form eines asthmatischen Hustens, mit dem empfohlenen lauten Einatmen durch die Nase bleibt eine etwaige Wirkung auf das Wohlbefinden völlig aus. Hier ein Video der In Russland erfolgreichen Methode https://www.youtube.com/watch?v=GvQXH4c7PDM Im Takt mit der scharfen Einatmung werden die Fäuste geballt, dann tritt die gefurchte Atemnot und Erstickungsanfall nicht mehr auf.

Weiterlesen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Ulrike Fuchs

Heilpraktikerin für Psychotherapie
Coaching, Seminare, Vorträge

Kontakt

Röntgenstraße 3
82152 Planegg / Martinsried
bei München

Telefon: 089 - 85 63 63 62

Mail: info@praxis-ulrike-fuchs.de
www.muenchen-heilpraktiker-psychotherapie.de

Standort

anfahrt
Beim Klicken auf der Karte, öffnet sich Google Maps in einem neuen Fenster

Sprechzeiten

Mo: 09:00 bis 18:00 Uhr
Di: 09:00 bis 18:00 Uhr
Mi: 09:00 bis 18:00 Uhr
Do: 09:00 bis 18:00 Uhr
Fr: 09:00 bis 18:00 Uhr

Verstanden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung