Er ist „nur ein Freund“ oder sie „nur eine Kollegin“ und plötzlich ist da diese unerklärliche Anziehungskraft, eine tiefe Verbundenheit oder sogar eine Seelenverwandtschaft. Bei beiden macht es „Klick“ und man tauscht sich angeregt aus, macht Insider-Witze, das Smartphone wird entzückt angelächelt und es wird subtil geflirtet.

Alles klingt nach einer vielversprechenden neuen Liebesbeziehung. Es gibt nur ein Problem: Sie sind bereits in Beziehung – und hier beginnt das Gefühlschaos. Ist man denn noch treu, wenn man zwar körperlich treu, aber im Herzen bei einem anderen Menschen ist? Wie kommt es zu einer derart innigen platonischen Liebe? Wie erkennt man eine emotionale Affäre frühzeitig, um sich vor einem möglichen Gefühlschaos zu schützen? Und was können Sie tun, wenn Sie bereits Feuer gefangen haben und Ihr Herz für zwei Menschen schlägt?

Emotionale Affäre

Was ist eine emotionale Affäre?

Eine emotionale Affäre wird eine emotional starke Beziehung genannt, die außerhalb der eigenen Partnerschaft stattfindet. Oft fangen diese Liebesbeziehungen sehr langsam, harmlos und unschuldig an – „Wir sind einfach nur Freunde“. Hier verbinden die Gefühle und das gegenseitige Verständnis füreinander zwei Menschen. Aus einer emotionalen Affäre kann aber auch ein sexueller Seitensprung werden. Im Gegensatz zum „reinen Abenteuer“ ist das Herz beim emotionalen Fremdgehen allerdings immer mit dabei.

Sex ist jedoch nicht die Basis einer emotionalen Affäre. Auch können emotionale Affären monatelang übers Internet gepflegt werden, ohne dass die Betroffenen sich überhaupt einmal persönlich treffen. Die Auswirkung einer emotionalen Affäre kann genauso verheerend sein wie bei einem sexuellen Seitensprung, wenn nicht sogar wesentlich schlimmer. Auch wenn Männer Sex und Liebe in der Regel besser trennen können als Frauen und für das starke Geschlecht der sexuelle Betrug oft schwerer wiegt als der emotionale, finden in etwa die Hälfte der Männer einen emotionalen Betrug ebenso unverzeihlich. Für Frauen wiegt das emotionale Fremdgehen häufig schwerer als ein rein sexuelles Abenteuer. Ob emotional oder rein sexuell; Fremdgehen verletzt den Partner.

Auch ein Rausreden mit: „Schatz, es ist doch nichts gelaufen“, macht die emotionale Affäre nicht weniger schmerzhaft für den Betrogenen.

Wie kommt es zu einer emotionalen Affäre?

Bedürfnisse bleiben unbefriedigt

Wenn in einer Beziehung Platz für eine dritte Person gemacht wurde, liegt das oft daran, dass innerhalb dieser Beziehung zu wenig über die eigenen Bedürfnisse gesprochen wird bzw. diese nicht oder zu wenig geäußert, gesehen oder erfüllt werden.

Flucht aus der Beziehung oder Angst vor Nähe

Da ist plötzlich jemand anders, der besser zuhört, einfühlsamer ist oder sich einfach Zeit nimmt für gute Gespräche. In diesem Moment wird deutlich, dass beide Partner die Beziehung bereits vernachlässigt haben und es entsteht Distanz. Moment, beide!? Ja, beide! Derjenige, der die emotionale Affäre eingeht, vermeidet den Austausch mit dem Partner. Aber auch der Betrogene ist in dieser Beziehung emotional „fern“, sonst würde sich der Partner niemanden Neues suchen, auch wenn dieses Suchen oft unbewusst geschieht. Es fehlt etwas, beiden! Und beide flüchten, sodass überhaupt erst Platz für einen Dritten gemacht wird.

Unterschiedliches Empfinden

Jeder definiert einen Seitensprung anders. Für den einen ist ein liebevoller Blick bereits der Horror, ein anderer verzeiht eine erotische Nacht mit einem anderen. Hier gilt aber: Fragen Sie sich immer auch, ob Sie selbst so behandelt werden wollen, wie Sie sich Ihrem Partner gegenüber verhalten. Wenn Sie diese Frage mit „Nein“ beantworten, sagt das bereits viel aus.

Beziehungspflege: fehlende Aufmerksamkeit

Eine Partnerschaft verändert sich, so wie Menschen sich verändern. Eine Beziehung muss aber immer auch gepflegt werden, damit sie sich entwickeln und stärken kann. Geheimnisse oder Lügen sind Gift für jede Beziehung, auch für Ihre Beziehung. Offenheit und Ehrlichkeit schaffen Vertrauen, und das ist die Basis für eine gute Beziehungspflege.

Auch fehlende Aufmerksamkeit lässt eine Beziehung verkümmern. Hier gilt es, sich wieder Zeit füreinander zu nehmen, bevor es ein Dritter tut.

15 Anzeichen für eine emotionale Affäre

1. „Wir sind nur Freunde“

Seit „Harry & Sally“ wissen wir, es kann keine Freundschaft zwischen Mann und Frau geben. Oder gibt es sie doch, die wahre Freundschaft zwischen Mann und Frau? Laut einer Umfrage von ElitePartner suchen Frauen in einer Freundschaft zum anderen Geschlecht eher Schutz, Männer hingegen Nähe. Demnach sollen sich Männer mit ihren Problemen leichter einer Frau anvertrauen können als einem Mann.

Es ist aber äußerst gefährlich, sich im Schutz einer platonischen Freundschaft zu wiegen, denn uneingeschränkte Offenheit erzeugt emotionale Nähe, die oftmals zu tieferen Gefühlen führt; vor allem dann, wenn diese Vertrautheit und Nähe in der eigenen Beziehung möglicherweise verloren gegangen ist und damit fehlt.

Die Worte „Wir sind nur Freunde“ sind oft rationalisiert, aber in der Liebe wird die Sprache der Gefühle gesprochen. Es kann also sein, dass dieser Vier-Wort-Satz bereits zeigt, dass Sie emotional tiefer drinnen stecken als Sie vielleicht meinen.

2. In Gedanken bei ihm oder ihr

Es ist mehr als deutlich, sobald wir oft an ein und denselben Menschen denken – das Gefühl der Verliebtheit oder gar Liebe lässt grüßen. Oder denken Sie an einen guten Freund mehrmals täglich?

Wir alle denken nur an jemanden, der bedeutend für uns ist. Das ist normal. Wenn Sie sich also selbst dabei erwischen, wie Ihre Gedanken immer wieder zu ihm/zu ihr abschweifen, sind Sie im Grunde schon mitten im Gefühlschaos.

3. Über den anderen reden oder schwärmen

Eng verbunden mit Punkt 2 ist die Schwärmerei. Wenn jemand oft an eine andere Person denkt, fragt er sich auch bei jedem kleinen Schritt, was wohl dieser „gute Freund“ oder diese „sympathische Kollegin“ tun würde. Wenn dann Entscheidungsfragen aufkommen, kann es also passieren, dass man plötzlich den umschwärmten oder geliebten Menschen vor Freunden oder dem Partner zitiert: „Paul würde das wahrscheinlich anders machen…“ Autsch! Wenn Sie Ihrem Partner von einem anderen vorschwärmen, ist es nachvollziehbar, dass dieser möglicherweise eifersüchtig wird. Schwärmereien können auf emotionales Fremdgehen hinweisen.

4. Plötzliches Interesse für Technik oder neue Hobbys

Ein deutliches Zeichen für eine emotionale Affäre ist ein plötzliches Interesse für Technik, neue Medien oder Handy. Die Smartphone-Aktivitäten werden deutlich mehr und das Handy wird freudig angelächelt, ähnlich wie es Verliebte tun.

Auch kann eine emotionale Affäre ausschließlich virtuell stattfinden. Was ist damit gemeint? In den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Google+ lernen sich haufenweise Menschen kennen. Ohne sich jemals persönlich getroffen zu haben, wird wild hin und her gechattet und sich ausgetauscht. Psychologen nennen dieses Phänomen „eingebildete Nähe“ oder „eingebildete Liebe“, denn der Onlinekontakt gaukelt scheinbare Nähe vor, die real gesehen wenig Zukunft hat. Das liegt daran, dass der rein technischen Kommunikation die zwischenmenschliche Chemie fehlt – und somit die Offenbarung, wie gut man sich „riechen“ kann.
Zudem lässt sich eine Onlineliebe wesentlich leichter verstecken als eine Liebe, die reale Dates einfordert.

5. Top Secret! –  Geheimnisse und Lügen

Plötzlich mit dem Handy ins Bad gehen oder länger aufbleiben als gewohnt, quasi bis der Partner im Bett ist und man ungestört telefonieren oder chatten kann – diese Geheimnistuerei zeigt, wie sehr Sie emotional bereits drinnen stecken. Wenn der Freund wirklich nur ein Freund ist, darf der Partner ruhig mitbekommen, wann und wie oft Sie Kontakt pflegen.

Ein weiteres sehr verräterisches Zeichen für Geheimnisse, die auf eine emotionale Affäre hindeuten, kann eine plötzliche Smartphone-Tastensperre sein oder wenn auf einmal ganze SMS- oder Chatverläufe fehlen. Warum diese Geheimnistuerei? Was soll hier versteckt werden?

6. Neuigkeiten werden zuerst mit dem „guten Freund“ oder der „netten Kollegin“ geteilt

In der Regel werden Neuigkeiten als allererstes mit den engsten Freunden, der Familie oder dem/r Partner/in geteilt. Wenn diesbezüglich ein Freund plötzlich eine derartige Priorität bekommt, dann heißt es: Achtung! Da es bedeuten kann, dass dieser Freund in den Kreis des Vertrauens getreten ist. Hier bahnt sich Gefühlschaos an…

7. Austausch von intimen Gedanken

Nicht nur Neuigkeiten werden mit Menschen ausgetauscht, die einem wirklich nahestehen, sondern auch intime Gedanken und zärtliche Worte, wie ein „Ich hab dich lieb!“

Wenn diese mit einem „guten Freund“ ausgetauscht werden, kann das die Eintrittskarte zu einer emotionalen Affäre sein. Auch zählt der Austausch von Unzufriedenheit zwischen den Geliebten, auch jene Unzufriedenheit innerhalb der eigenen Partnerschaft, zu den intimen Gedanken, die eine emotionale Affäre nährt.

8. Mit dem eigenen Partner kritischer werden

Wenn jemand Drittes in eine Beziehung kommt, egal ob sexuell oder emotional, wird der eigene Partner ganz unbewusst mit der dritten Person verglichen. „Er kann besser zuhören.“ oder „Sie sieht besser aus.“

In jenem Moment, wo der Vergleich mit einem Außenstehenden in eine Beziehung eingekehrt ist, deutet das auf eine emotionale Affäre hin. Aus Zuneigung dem eigenen Partner gegenüber wird Kritik!

9. Fehlende Aufmerksamkeit und körperliche Nähe

Kleine Aufmerksamkeiten können sehr vieles sein: Blumen, Nachrichten oder eine kleine Überraschung zum Jahrestag. Aber auch die körperliche Nähe ist eine Form der Aufmerksamkeit.

Auch wenn sich Sexualität innerhalb einer Beziehung für gewöhnlich verändert und sich das Sexleben mit der Zeit ruhiger gestaltet, kann das Ausbleiben oder die Abnahme körperlicher Zuwendung (wie eine Umarmung oder ein Kuss) oder kleiner Aufmerksamkeiten trotzdem ein deutliches Zeichen dafür sein, dass eine Beziehung auf der Kippe steht.

Menschen, die sich emotional zu einer anderen Person hingezogen fühlen, zieht es auch körperlich in diese Richtung, auch wenn sie sich dessen nicht oder noch nicht bewusst sind.

10. Vorfreude bei der Verabredung

Freuen Sie sich, ihn oder sie zu sehen? Spüren Sie Vorfreude? Kribbelt es im Bauch vor lauter Schmetterlingen? Schlägt das Herz bis zum Hals? Diese Anzeichen sind mehr als deutlich: Sie sind verliebt und wenn Sie bereits in einer Beziehung sind, heißt das wiederum, dass Sie auf eine emotionale Affäre zusteuern.

11. Verständnis

Hier wird´s richtig gefährlich, denn wenn Sie glauben, dass er oder sie Sie besser versteht als Ihr eigener Partner, dann werden Sie sich Ihrem Partner weiter verschließen und Ihrer emotionalen Affäre zeitgleich weiter öffnen.

Das Problem ist, dass es oftmals nur so aussieht, als ob er oder sie Sie besser verstehen würde. Das ist zum einem dem Zauber des Neuen geschuldet, zum anderen ist dieses Verständnis füreinander ganz typisch für emotionale Affären, weil man sich mehr Zeit für den „guten Freund“ bzw. die „gute Freundin“ nimmt als für den eigenen Partner. Es ist also eine Illusion, der andere würde einen besser verstehen als der eigene Partner.

Vielleicht hätte der eigene Partner genauso viel Verständnis, wenn er die gleiche Zeit dafür bekommen würde!? An dieser Stelle sollten Sie sich ganz bewusst fragen, ob Ihr Partner Sie wirklich nicht versteht oder ob es daran liegen könnte, dass Sie sich ihm nur nicht mehr so öffnen.

12. Spieglein, Spieglein an der Wand…

Sie achten wieder mehr auf Ihr Äußeres, kleiden sich für ein Treffen mit einem „guten Freund“ anders als sonst? In dem Moment, wo Sie sich für einen anderen Menschen mehr stylen als für Ihren Partner, schellen die Alarmglocken. Hier sei erwähnt, dass es Menschen gibt, die sich selbst zum Müll raustragen stylen; aber das ist an dieser Stelle nicht gemeint. Das, was hier so verräterisch wirkt und auf eine emotionale Affäre hindeutet, ist die „plötzliche Veränderung“, unter anderem im Styling.

13. Schuldgefühle

Sie würden sich schuldig fühlen, wenn Ihr Partner Sie zusammen sieht? Sie fühlen sich Ihrem Partner gegenüber mies, weil Sie Ihrem „guten Freund“ Dinge sagen oder mit ihm tun, die Sie Ihrem Partner nicht sagen oder mit ihm tun? Sie haben Angst, ertappt zu werden? Oder schämen sich vielleicht für Ihre Gefühle? Schuldgefühle und Scham können Anzeichen dafür sein, dass Sie bereits eine emotionale Affäre begonnen haben.

14. Geschenke

Lassen Sie ihm oder ihr Geschenke oder andere Aufmerksamkeiten zukommen, die Sie einem Freund normalerweise nicht schenken würden? Beispielsweise Schmuck, Blumen oder Postkarten, allesamt mit der Botschaft: „Wir sind uns nah“ oder „Du bist mir wichtig!“

Auch klar, oder!?

15. Emotionale Verwirrung

Jeder, der schon einmal verliebt war, ohne es zu wollen, kennt das Gefühl der Verwirrung. „Es darf nicht… Es geht nicht… Wie konnte das nur passieren?“

Wenn ein Mensch über Sie mehr weiß als Ihr Partner, dann fühlen Sie sich diesem Menschen in der Regel nah, wenn nicht sogar näher als dem eigenen Partner. Das führt natürlich zu Verwirrung. Plötzlich ist da ein Gefühl der Vertrautheit und Innigkeit, die eigentlich nicht da sein darf. Einerseits ist das ein schönes Gefühl, aber anderseits auch gefährlich, denn es können Gefühle entstehen, die den Partner verletzen könnten. Und wie soll es dann weiter gehen?

Warum ist es so schwierig, sich aus der emotionalen Affäre zu lösen?

Eine emotionale Affäre stellt für eine Beziehung in der Regel eine größere Bedrohung dar als ein rein sexueller Seitensprung. Emotionale Affären halten im Durchschnitt länger und aus der anfänglichen Sympathie wird oft ein Gefühl der „Seelenverwandtschaft“. Da ist endlich jemand, der einen wirklich versteht. Daraus entwickelt sich dann schnell der Traum vom gemeinsamen Glück und der Wunsch, ein Leben miteinander verbringen zu wollen. Wenn dieser Punkt erreicht ist, wird es schwierig für die bereits bestehende Beziehung. Sich von der emotionalen Affäre einfach zu trennen, ist hier kaum mehr möglich, weil das Verhalten bereits partnerschaftlich, wenn nicht sogar symbiotisch ist.

Es wird Zeit, eine Entscheidung zu treffen und besetzte Herzen freizugeben. Wenn Sie also beide lieben, so wollen Sie auch das Glück für beide Menschen. Das bedeutet, früher oder später steht eine Trennung an.

Was können Sie tun?

Wie jeder Seitensprung, braucht auch der emotionale Seitensprung Zeit, um verarbeitet zu werden. Aber zeitgleich ist er immer auch eine Chance für eine Beziehung. Ein Seitensprung kann den emotionalen Fremdgeher sowie den Partner aus dem Dornröschenschlaf aufwecken und der Selbstreflexion und dem Wachstum dienen. Damit kann solch ein Seitensprung eine Beziehung auch bereichern. Dazu sind aber einige Dinge notwendig, begonnen mit der Bereitschaft, selbst auch Verantwortung für die Geschehnisse zu übernehmen, sich eigener Bedürfnisse und Wünsche bewusst zu werden und diese offen anzusprechen. Somit kann sich der Wunsch, dass sich etwas innerhalb der Beziehung verändern muss, für beide erfüllend auswirken.

Auch wenn sich das jetzt einfacher liest, als es getan ist: Egal, ob Sie eine emotionale Affäre haben oder derzeit betrogen werden, reden Sie miteinander! Das ist der erste Schritt, wenn Sie beide Ihre Beziehung retten wollen. Denn solange persönliche Wünsche und Bedürfnisse ­auf beiden Seiten ­ unbefriedigt bleiben, ist die Gefahr groß, dass es zu einem erneuten Seitensprung kommt. Hier muss offen und ehrlich über das gesprochen werden, was innerhalb der Beziehung fehlt.

Diese Gespräche sind oftmals nicht ganz einfach zu führen, weil auf beiden Seiten Verletzungen stattgefunden haben. Deshalb empfiehlt es sich, mit einem Paartherapeuten gemeinsam die Geschehnisse aufzuarbeiten und der Beziehung damit einen neuen Boden zu geben. Vor allem wird ein wichtiges Thema in der Paarberatung sein, das zerrüttete Vertrauen und das Selbstwertgefühl wieder aufzubauen.

Es gibt fünf Phasen in einer emotionalen Affäre:

  1. Beginn
  2. Verdacht bzw. Leugnung
  3. Gefühlsausbruch, impulsive Reaktion und Explosion
  4. Stillstand oder Entscheidung
  5. Verarbeitung und Bewältigung

Es ist zu jeder Zeit möglich, in eine Paartherapie einzusteigen, da für jede Phase ein unterschiedlicher Therapieansatz verwendet wird.

Herzlichst, Ihre Ulrike Fuchs
Paarberaterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie

Jetzt Termin vereinbaren!

Wie ist Ihre Erfahrung mit dem Thema? Schreiben Sie einen Kommentar!
Das könnte Sie noch interessieren:

Wichtiger Hinweis:
Die Texte auf www.muenchen-heilpraktiker-psychotherapie.de wurden mit Sorgfalt erstellt und dienen informellen Zwecken. Die Inhalte sollen in keiner Weise verleiten, eine ärztliche Behandlung abzubrechen, eine Selbstdiagnose zu stellen, selbst eine Behandlung vorzunehmen oder einen Arztbesuch zu vermeiden. Ganz im Gegenteil: Die hier gegebenen Informationen ersetzen keinesfalls eine professionelle medizinische Beratung, Unterstützung und Behandlung.

Foto: Christian Kasper Fotograf München
Grafik: Fuchs München
Lektorat: Friederike Klingholz München

Kommentare (84)

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Frau Fuchs,
ich stecke gerade in genau dieser Situation, als Betrogene. Ich war sehr erleichtert, als mein Freund mir vor zwei Wochen sagte, dass aus seiner Kollegenfreundschaft ein Kuss entstanden ist. Seit Jahren beobachtete ich die...

Hallo Frau Fuchs,
ich stecke gerade in genau dieser Situation, als Betrogene. Ich war sehr erleichtert, als mein Freund mir vor zwei Wochen sagte, dass aus seiner Kollegenfreundschaft ein Kuss entstanden ist. Seit Jahren beobachtete ich die Freundschaft kritisch..."wir sind nur Freunde" war immer die Antwort. Nun reden wir sehr viel, sind sehr intim und zärtlich, arbeiten unsere Beziehung, die scheinbar nie das Problem gewesen sein soll, auf. Er weiß aber nicht, wo das hingehen soll. Er weiß, dass er sich selbst finden muss. Er steht zwischen der Verliebtheit zu ihr und dem Neuanfang mit mir (und unseren zwei kleinen Kindern). Mich zermürbt der Gedanke, dass wir uns ganz trennen könnten, wenn er sich dann endlich entschieden hat. Wie soll denn unser Alltag bis dahin ruhig - vor allem mit den Kindern - weitergehen. Sehr nervenaufreibend...Herzliche Grüße, Lena L.

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Lena,
so schmerzlich es sein mag, diese Situation ist immer auch eine Chance für Sie als Paar. Sehr positiv ist, dass Ihr Freund offen mit Ihnen ist. Das zeigt, dass er Ihnen gegenüber loyal ist. Sie reden jetzt sehr viel miteinander, sind...

Hallo Lena,
so schmerzlich es sein mag, diese Situation ist immer auch eine Chance für Sie als Paar. Sehr positiv ist, dass Ihr Freund offen mit Ihnen ist. Das zeigt, dass er Ihnen gegenüber loyal ist. Sie reden jetzt sehr viel miteinander, sind sehr intim und zärtlich, arbeiten an Ihrer Beziehung - das ist vielleicht keine Garantie (wenn es diese überhaupt gibt), jedoch ist es ein sehr gutes Zeichen.

Richtig ist auch, dass es seine Entscheidung bleibt, zwischen Verliebtheit und Neuanfang zu entscheiden. Kleiner Tipp, auch wenn Ihre Beziehung "scheinbar nie das Problem gewesen sein soll" wie Sie schreiben: Es zieht Menschen immer dahin, wo sie mit geringstem Aufwand die meiste Bestätigung erfahren. Das ist der Grund, warum einige Menschen lieber Überstunden machen, als sich Ihrer Beziehung und Familie zuzuwenden. Vielleicht haben Sie eine Idee, wie Sie Ihrem Partner etwas "mehr Freundschaft" oder Aufmerksamkeiten schenken können?
Alles Gute Ihnen weiterhin, Ulrike Fuchs

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Frau Fuchs,...

ich hatte nachdem ich Ihre Seite förmlich studiert habe wohl definitiv eine emotionale Affäre über 2 Monate. Es geht mir schrecklich zumal mich die Affäre auch noch emotional erpresst und mich stalkt und droht seit dem ich...

Hallo Frau Fuchs,...

ich hatte nachdem ich Ihre Seite förmlich studiert habe wohl definitiv eine emotionale Affäre über 2 Monate. Es geht mir schrecklich zumal mich die Affäre auch noch emotional erpresst und mich stalkt und droht seit dem ich es beendet habe. Nun nahm ich all meinen Mut zusammen und habe es meinem Mann erzählen wollen und er unterbrach mich und sagte er wolle es nicht wissen und sagte das er mich liebt und wir sind sehr vertraut miteinander, schon beinahe wie frisch verliebt. Nur habe ich immer wieder Angst eine Dritte Person könnte meinem Mann etwas erzählen was zu einem Supergau führen könnte. Ich fragte meinen Mann ob er jetzt nicht wissen wolle oder nie und er fragte mich ob es mir besser gehen würde wenn ich es ihm erzählen würde, was ich verneinte aber nun weiß ich nicht mehr weiter. Soll ich ihn noch mal fragen?! Soll ich seine Entscheidung akzeptieren? Wird er mich später fragen? Ich habe Angst und schäme mich täglich mehr für meine Fehlbarkeit.
Ich wäre Ihnen wahnsinnig dankbar für einen Rat.

Herzlichst Anna_Lena

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Anna_Lena,
das ist keine einfache Situation.
So wie ich Sie verstehe, ist die Zeit mit dem dritten Mann vorbei. Wie kann dieser Ihnen drohen, wenn Sie keinen Kontakt haben? Hier ist es wichtig, dass Sie selbst sich wirklich unabhängig und...

Hallo Anna_Lena,
das ist keine einfache Situation.
So wie ich Sie verstehe, ist die Zeit mit dem dritten Mann vorbei. Wie kann dieser Ihnen drohen, wenn Sie keinen Kontakt haben? Hier ist es wichtig, dass Sie selbst sich wirklich unabhängig und frei machen, damit Sie nicht erpressbar sind. Stalking beantwortet man am besten mit "Funkstille". Möglicherweise hilft Ihnen auch mein Artikel über Stalking: https://www.muenchen-heilpraktiker-psychotherapie.de/blog-2/persoenlichkeit/stalking-die-jagd-nach-liebe-und-anerkennung.html

Ihr Mann sagte "...er wolle es nicht wissen und sagte das er mich liebt..." Meinen Sie nicht, dass wenn er es so sagt, eine Ahnung haben könnte!? Er sagt ganz klar, er will es nicht wissen. Das ist eine Grenze, die man einem Menschen zugestehen muss. Wir wollen nicht alles und zu jeder Zeit wissen. Manchmal ist es auch der Zeitpunkt, der nicht passt und es würde später vielleicht besser passen. Da kennen Sie Ihren Mann aber besser als ich.

Alles Gute Ihnen beiden!
Herzliche Grüße, Ulrike Fuchs

Weiterlesen
Kommentar zuletzt bearbeitet am vor 3 Monaten von Ulrike Fuchs Ulrike Fuchs
This comment was minimized by the moderator on the site

Was tun wenn man es schon 2 mal rausbekommen hat das virtuell was am laufen ist und der Partner es abstreitet auch wenn man es schwarz auf weiß hat ? Und dann die Antwort kommt er wüsste selber nicht warum er das gemacht hat .. mir aber öfters...

Was tun wenn man es schon 2 mal rausbekommen hat das virtuell was am laufen ist und der Partner es abstreitet auch wenn man es schwarz auf weiß hat ? Und dann die Antwort kommt er wüsste selber nicht warum er das gemacht hat .. mir aber öfters Untreue vorwirft die es aber nicht gibt und auch keinen Verdächtigen Grund gibt mir das vorzuwerfen

Weiterlesen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht
Lade weitere Kommentare

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Copyright © 2012 - 2019 Heilpraktiker für Psychotherapie Ulrike Fuchs, München, Planegg/Martinsried.
Alle Rechte vorbehalten.
 

suche
Akzeptieren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung