Lange To-Do-Listen, endlose Meetings, Termindruck: der Spagat zwischen Job, Familie, Freunden und die Pflege der Hobbys scheint groß. Die Anforderungen des alltäglichen Lebens sind hoch und manchmal ist die Last unerträglich – schnell entstehen Gefühle, „nicht zugenügen" oder „zu versagen".
Jeder trägt sein Päckchen und jedes einzelne ist ebenso besonders wie anspruchsvoll.

Von altem Ballast befreien: Ertragen Sie noch oder leben Sie schon?

Alte Päckchen anders schnüren

Jedes Erlebnis wird gespeichert ähnlich wie bei einer Festplatte. Diese Erfahrungen sind enorm wichtig, denn sie bereiten für die Zukunft vor. Schöne wie unliebsame Erlebnisse sind lehrreich, denn sie bereichern jedes weiteres Handeln.

Im Laufe der Zeit sammeln sich Erfahrungen im Bewusstsein und Unterbewusstsein, vergleichbar mit einem voll gepackten Rucksack. Einige Erlebnisse sind leichter zu tragen, beispielsweise verliebt sein oder eine Prüfung erfolgreich zu bestehen. Andere Schicksale sind schwerer zu tragen: wenn die Liebe nicht erwidert wird und wir uns zurückgewiesen fühlen. An dieser Stelle scheint dann der Rucksack zu drücken und schwer zu werden.

Den Inhalt unseres Erlebnis-Rucksacks können wir selten verändern, aber wir können unser Gepäck darin so umschichten, dass er tragbar wird und damit gefühlt leichter.

Von altem Ballast befreien

Sich von altem Ballast zu befreien ist das Suchen und Finden der eigenen Stärken und Kompetenzen. Einen angemessenen Selbstwert aufzubauen bedeutet eine liebevolle Fürsorge für sich selbst zu übernehmen.

Zu oft haben Menschen mit schwerem Gepäck Verständnis für alle ihre Mitmenschen. Sich selbst dagegen schenken sie wenig Beachtung, maximal ein: „Das wird schon wieder" oder „Stell dich nicht so an" haben sie für sich selbst übrig.

Wer sich von altem Ballast befreien möchte, beginnt am besten bei sich selbst. Damit ist ein gesunder Egoismus gemeint, der beinhaltet, sich selbst immer wieder die Fragen zu stellen:

  • Wo drückt mein Erlebnis-Rucksack?
  • Was ist drin?
  • Was davon brauche ich überhaupt noch?
  • Was kann ich abgeben?
  • Wie möchte ich zukünftig meinen Rucksack packen?
  • Was benötige ich dazu?

Bequem zum Fitnessstudio und wenn es bergauf geht?

Lässig schwingen wir uns ins Auto, fahren zum Fitnessstudio. Dort angekommen nutzen wir den Aufzug um bei der Rezeption einzuchecken. Erst dann beginnen wir mit dem Training.
Wer den Weg als Ziel sieht, nutzt das Fahrrad oder geht zu Fuß.
Doch was ist, wenn es plötzlich bergauf geht?
Bergauf bedeutet sicher mehr Anstrengung als bergab. Jedoch weiß ein erfahrener Bergsteiger, dass hinter jeder Anstrengung eine wunderschöne Aussicht auf ihn wartet.
Wer im Tal stehen bleibt, weil er die Anstrengung scheut, wird diese Aussicht verpassen.
Sammeln Sie die Erfahrung und trainieren Sie Ihre Wahrnehmung, Grenzen und Bedürfnisse zu spüren - es erwartet Sie eine wunderschöne Aussicht!

Gerne begleite ich Sie auf Ihren Weg. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.

Herzlichst, Ihre Ulrike Fuchs
Paarberaterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie

Jetzt Termin vereinbaren!

Wie ist Ihre Erfahrung mit dem Thema? Schreiben Sie einen Kommentar!
Das könnte Sie noch interessieren:

Wichtiger Hinweis:
Die Texte auf www.muenchen-heilpraktiker-psychotherapie.de wurden mit Sorgfalt erstellt und dienen informellen Zwecken. Die Inhalte sollen in keiner Weise verleiten, eine ärztliche Behandlung abzubrechen, eine Selbstdiagnose zu stellen, selbst eine Behandlung vorzunehmen oder einen Arztbesuch zu vermeiden. Ganz im Gegenteil: Die hier gegebenen Informationen ersetzen keinesfalls eine professionelle medizinische Beratung, Unterstützung und Behandlung.

Foto: Intuitive Fotografie Köln
Christian Kasper, Fotografie München

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Copyright © 2012 - 2019 Heilpraktiker für Psychotherapie Ulrike Fuchs, München, Planegg/Martinsried.
Alle Rechte vorbehalten.
 

suche
Akzeptieren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung