Alle auf dieser Webseite verwendeten Texte,
Fotos und grafischen Gestaltungen sind
urheberrechtlich geschützt. Sollten Sie Teile
hiervon verwenden wollen, wenden Sie sich bitte
an den Seitenbetreiber.
Impressum

OK

Quiet Dumping: Die Beziehung „auslaufen lassen“, statt sich zu trennen

Eine Beziehung zu beenden, ist nie etwas Angenehmes: Wir schauen in die traurigen Augen unseres Gegenübers oder erfahren möglicherweise Wut und Enttäuschung des Menschen, dem wir ja im Grunde nichts Böses wollen. Trotzdem ist es eine Entscheidung, sich zu trennen – auch wenn sie unser Gegenüber nicht gutheißen mag. Um diesem unangenehmen Gespräch zu entgehen, versuchen einige Menschen die Beziehung auslaufenzulassen, also ohne die Trennung auszusprechen – das nennt man Quiet Dumping.

In diesem Artikel erfahren Sie, woran Sie Quiet Dumping erkennen, welche Gründe es dafür gibt und was Sie tun können, wenn Ihr Gegenüber das Trennungsgespräch vermeiden möchte.

… mehr Informationen

Hoovering – Wenn der Ex-Partner die Trennung nicht akzeptiert

Nach einer Trennung fühlen sich viele Menschen erst einmal einsam und sehnen sich nach Nähe und Vertrautheit. Aber nicht jeder versucht, den Ex-Partner bzw. die Ex-Partnerin zurückzugewinnen. Bei einigen tritt nach einer Trennung ein manipulatives Verhalten auf, das als „Hoovering“ bekannt ist – es beinhaltet verschiedene Taktiken der Manipulation, die darauf abzielen, die Beziehung zu erhalten bzw. den Partner zurückzugewinnen, obwohl die Trennung klar ausgesprochen ist.

Woran erkennt man Hoovering? Wie geht man mit den bedrückenden Liebeserklärungen und der Grenzüberschreitung durch den Ex-Partner bzw. die Ex-Partnerin um? Was können Sie tun, wenn der Ex die Trennung nicht akzeptiert? Wie verhalten sich Narzissten nach einer Trennung? Das erfahren Sie in folgendem Artikel.

… mehr Informationen

10 absolute Beziehungskiller: So ruinieren Sie Ihre Partnerschaft

Jede Trennung hat einen Grund. Die meisten Menschen ahnen jedoch nicht, wie nah sie sich mit ihrem eigenen Verhalten Richtung Trennung katapultieren. Dabei ist wichtig: Viele dieser Fehler wären vermeidbar. Damit bestimmte Verhaltensweisen nicht zum Beziehungskiller werden, habe ich im folgenden Artikel die wichtigsten 10 Punkte notiert, die ich als Paarberaterin für notwendig erachte, um eine glückliche Beziehung zu führen.

… mehr Informationen

Probleme mit der Schwiegermutter: 7 Tipps, mit denen Sie die Beziehung verbessern

Nicht selten kommt es zu Konflikten und Streitigkeiten zwischen Schwiegertochter und Schwiegermutter. Das Problem: Die Konflikte mit den Schwiegereltern können schnell die Partnerschaft belasten. Manchmal sind die Streitigkeiten so heftig, dass einige darüber nachdenken, sich von ihrem Partner zu trennen.

Was verursacht die Probleme mit der Schwiegermutter? Wie verhalten Sie sich richtig, wenn Sie Ihren Schwiegereltern begegnen? Was können Sie selbst dazu beitragen, um das Verhältnis insbesondere zu Ihrer Schwiegermutter zu verbessern? Wie kann Ihr Partner Sie dabei unterstützen?

… mehr Informationen

Beziehungsprobleme: 12 Anzeichen, dass das innere Kind Ihre Partnerschaft sabotiert

In „normalen“ Beziehungen sind oft vier Menschen beteiligt: zwei Erwachsene und zwei innere Kinder. Viele unserer heutigen Überzeugungen und Glaubenssätze stammen aus einer Zeit, die lange zurückliegt – unsere Kindheit. Deshalb braucht dieser Teil (das innere Kind) in uns besonderer Zuwendung und Heilung, damit wir nicht unbewusst unsere Partnerschaft sabotieren, sondern eine glückliche Beziehung miteinander führen können.

… mehr Informationen

Schluss mit den Dating-Spielchen: Sich in der Liebe rarzumachen, geht (fast) immer schief

„Lass ihn doch mal zappeln“, „Versuch dich rarzumachen“ oder „Schreib ihr doch nicht immer gleich zurück“ lauten die gut gemeinten Ratschläge, wenn man gerade einen attraktiven Menschen kennengelernt hat. Dieses Katz- und Mausspiel soll angeblich unsere Anziehungskraft steigern und uns interessanter wirken lassen. Wer möchte das nicht? Allerdings kann man mit diesem Rückzugsverhalten keine innige Beziehung herstellen, sondern man bleibt in der „Friendzone“ oder wird gar völlig uninteressant für das Gegenüber. Warum das so ist, verrate ich Ihnen in diesem Artikel.

… mehr Informationen