Bitte vergessen Sie nicht, den gerade kopierten Text
in vorgeschlagener Form zu belegen
und mit Quellenangabe zu versehen!

Vielen Dank!

Jetzt Termin vereinbaren!089 - 85 63 63 62

Ex-zurück-Strategie: Wann es sich lohnt, um die Beziehung zu kämpfen – und was dagegen spricht

Trennungen sind niemals angenehm. Es mag Paare geben, die sich einvernehmlich trennen. Die Regel sieht jedoch eher so aus: Eine/r sich trennt und die/der andere möchte diese Trennung verhindern. Plötzlich findet der Satz „Ich möchte aber mit dir zusammenbleiben“ beim anderen kein Gehör mehr und man steht als Single da, obwohl man das doch gar nicht will.

Wenn wir verlassen werden, zieht es uns den Boden unter den Füßen weg, wir ringen nach Luft und alles wirkt, als ob es „wie ein Film“ sei. Wir sind fassungslos, enttäuscht und wollen es nicht glauben.

„Das soll es jetzt gewesen sein?“, fragen wir uns traurig.

Diese schmerzlichen Gefühle gehören zu einer Trennung. Wenn mit uns Schluss gemacht wird, wollen wir das nicht so ganz an uns heranlassen. Was könnte helfen? Der Gedanke liegt nahe, dass wir über Ex-zurück-Strategien nachdenken, denn „schließlich waren wir doch mal ein echt tolles Paar!“

Wann lohnt es sich, um die Beziehung zu kämpfen? Warum wollen wir um jeden Preis den bzw. die Ex zurückhaben? Kann man den bzw. die Ex-Partner/in wirklich zurückgewinnen? Wenn ja, wie? Und warum sind Ex-Zurück-Strategien unbrauchbar bzw. sogar gefährlich? Was ist stattdessen besser, wenn man der Beziehung noch einmal eine Chance geben möchte?

… mehr Informationen

Nachlässigkeit in der Partnerschaft: Wie die Bequemlichkeit die Beziehung kostet

Nach der aufregenden Verliebtheitsphase sind Sie endlich ein Paar. Die positive „Strapaze“ hat nun ein Ende und beide fühlen sich entspannter, weil man sich nun einander gewiss ist. Aber Vorsicht: Wer aufhört, um den anderen zu werben, wird sich bald als Single oder in einer Partnerschaft wiederfinden, in der Partner ständig herumnörgelt.

Auch im Alltag ist es wichtig, aufeinander zu achten und die Beziehung zueinander immer wieder aufzufrischen und zu pflegen. Warum das so wichtig ist und was zu viel Bequemlichkeit Sie im schlimmsten Falle kosten kann, verrate ich Ihnen im folgenden Artikel.

… mehr Informationen

Achtsamkeit: So stärkt das Leben im Hier und Jetzt die Partnerschaft

In jeder Partnerschaft gibt es Höhen und Tiefen, das ist normal und auch gesund. So wachsen und reifen wir in unserer Persönlichkeit und auch als Paar. In Zeiten, wo man sich streitet, sich nicht versteht oder manchmal selbst nicht so genau weiß, was man sich eigentlich wünscht, wäre es manchmal wunderbar, wenn man zaubern könnte – und alles wäre wieder in Ordnung.

Die gute Nachricht zuerst: Sie müssen nicht erst zaubern lernen. Häufig können wir mit etwas mehr Achtsamkeit – für uns und unsere Bedürfnisse sowie für den Partner – die Partnerschaft verbessern und damit auch stärken. Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Lesen Sie selbst.

… mehr Informationen

Sex und Scham: Wie Schamgefühle eine erfüllende Sexualität verhindern

Viele Frauen sind beim Sex möglichst leise. Nicht, dass die Nachbarn sie hören könnten … Beim Sex als Frau selbst Hand anlegen? Wie obszön! Und auch der Mann hat mit einigen Vorurteilen zu kämpfen – ein „echter Mann“ kann und will immer. Stress bei der Arbeit oder Unlust? Beides darf es doch für ihn nicht geben.

Diese und ähnliche Gedanken sind das Ergebnis einer Mischung aus Erziehung, gesellschaftlichen Normen und Werbungsvergiftung. All diese Gedanken erzeugen unangenehme Gefühle von Schuld, Scham und Leistungsdruck – und das bei der schönsten Nebensache der Welt: der Intimität zweier Menschen, die sich lieben.

… mehr Informationen

Unglücklich verliebt: Warum manche sich immer in den Falschen verlieben

Seit Langem haben Sie sich eine Partnerschaft gewünscht, jetzt haben Sie endlich wieder ein Date. Danach sind Sie wie beflügelt: Es scheint endlich alles zu passen, und Sie gehen mit diesem Mann oder dieser Frau mit einem „Bis bald“ auseinander. Daraufhin meldet sich Ihr Schwarm einige Tage nicht. Erst reden Sie sich ein, dass er bzw. sie Sie vielleicht nicht bedrängen möchte, dann beginnen die Selbstzweifel an Ihnen zu nagen: „Vielleicht will er oder sie doch keine Beziehung?“ Und dann, wenn Sie die Hoffnung schon fast aufgegeben haben, erhalten Sie eine belanglose Nachricht: „Na, Lust bei mir vorbeizukommen?“

Alles in Ihnen ist in Aufruhr: Herzklopfen, Freude, Alarmglocken und Hoffnung. Ihre Gefühle wirbeln durcheinander und Sie denken: „Vielleicht will er oder sie jetzt doch mehr – oder vielleicht nur mit mir ins Bett? Soll ich die Einladung annehmen oder besser nicht? Warum hat er bzw. sie sich nicht früher gemeldet?“

… mehr Informationen

Beziehung mit einem Introvertierten: Welche Stärken stille Menschen in die Partnerschaft einbringen

Sie brauchen keine wilden Partys mit vielen Menschen, stattdessen lesen sie lieber ein Buch. Introvertierte Partner bzw. Partnerinnen quatschen wenig und verbringen lieber Zeit in Ruhe. Sie mögen die sanften Töne und kein zu grelles Licht. Lange Zeit standen introvertierte Menschen im Schatten der Extrovertierten. Oft zweifeln Introvertierte, ob mit ihnen etwas nicht stimmt, weil sie nicht so gern im Mittelpunkt stehen und nicht gleich auf jede Frage spontan antworten können oder auch wollen. Zunehmend entdecken aber die Introvertierten, dass sie den Extrovertierten in nichts nach stehen. Sie haben auch ihre Qualitäten.

Welche Stärken haben introvertierte Menschen? Wie wirkt sich die Introversion auf die Partnerschaft aus? Und wie kann ein Paar, das aus einem lebhaften und einem ruhigen Menschen besteht, mit dieser Unterschiedlichkeit besser umgehen? Sind Sie introvertiert oder sind mit einem introvertierten Menschen liiert, dann dürfte Sie mein heutiges Thema brennend interessieren.

… mehr Informationen