Bitte vergessen Sie nicht, den gerade kopierten Text
in vorgeschlagener Form zu belegen
und mit Quellenangabe zu versehen!

Vielen Dank!

Jetzt Termin vereinbaren!089 - 85 63 63 62

Kommunikation: Transaktionsanalyse

Die Transaktionsanalyse wurde von Eric Berne aus der Psychoanalyse abgeleitet und beschreibt stattfindende Kommunikation – den bewussten und unbewussten Austausch zwischen Menschen und ihrer Umwelt, sowohl verbal als auch nonverbal.

Transaktionsanalyse wird in der Persönlichkeitsentwicklung besonders zur Klärung von Konflikten genutzt. Sinn und Zweck ist ein besseres Verständnis der eigenen Persönlichkeit und somit auch die Verbesserung von Beziehung. Zu den wichtigsten Grundgedanken gehört die Annahme:

Jeder Mensch besitzt alle Fähigkeiten, bestehende Probleme zu lösen, sowie sich selbst zu entscheiden und damit das Leben schöpferisch und konstruktiv zu gestalten. In der Transaktionsanalyse wird der Autonomie ein hoher Stellenwert beigemessen, das bedeutet: Spontaneität und Selbstbestimmtheit rücken in den Fokus.

Wesentliche Elemente sind das Persönlichkeitsmodell, das Kommunikationsmodell und Rollenmodell.

… mehr Informationen

Die 10 besten Tipps zur Motivation – so werden Sie aktiv

Autorin: Ulrike Fuchs
Kategorie(n): Selbstbewusstsein

Es gibt Zeiten, in denen die Arbeit leicht und mit Motivation und Lust von der Hand geht, aber auch Zeiten, in denen das Aufraffen unmöglich scheint. Besonders, wenn unliebsame Tätigkeiten wie die Lohnsteuererklärung, Buchhaltung oder eine Renovierungsarbeit anstehen, erwacht plötzlich und völlig ungebeten der innere Schweinehund. Es ist, als säße er in Gestalt eines Männchens auf der Schulter – und flüstert: „Die Nachrichten sind jetzt wichtiger, und außerdem viel entspannender.“ Oder: „Komm, ab auf die Couch! Du hast es verdient, jetzt auszuruhen.“

… mehr Informationen

Testen Männer die Liebe einer Frau?

Anerkennung und Wertschätzung sind für Mann und Frau gleichermaßen enorm wichtig. Viele Männer werden jedoch im Beisein einer Frau, besonders wenn sie ihm gefällt, unsicher – mehr als was Mann je zugeben würde. Ablehnung gehört zu den schlimmsten Erlebnissen, die einem Mann passieren können.

So lange ihm unklar ist, ob der Liebesschwur seiner Angebeteten ehrlich und aufrichtig ihm gegenüber ist, wird sich Mann auf die Suche nach Liebesbeweisen begeben. Er testet, ob bewusst oder unbewusst, wie sehr sie ihn liebt und was sie für ihn bereit ist, auf sich zu nehmen.

… mehr Informationen

Bulimie – Doppelleben zwischen Sehnsucht und Hunger

Autorin: Ulrike Fuchs
Kategorie(n): Essstörung

Bulimie (Bulimie nervosa; Ess-Brech-Sucht) ist eine Essstörung, für die Essattacken mit hastigem Verschlingen von großen Mengen kalorienreicher Nahrung und anschließendem Erbrechen charakteristisch sind. Die Betroffenen verheimlichen meist diesen exzessiven Essanfall wie auch das Erbrechen danach – Verstecken ist ein wichtiges Stichwort im Zusammenhang mit Bulimie.

Angehörige bemerken die Essstörung oft zu spät, denn anders als bei der Magersucht, bei der das starke Untergewicht sichtbar ist, haben Menschen mit Bulimie im Großen und Ganzen Normalgewicht, teils sogar auch Übergewicht und nur manchmal Untergewicht.

… mehr Informationen

Magersucht – im Schatten der „besten“ Freundin Ana (Anorexia nervosa)

Autorin: Ulrike Fuchs
Kategorie(n): Essstörung

Magersucht beginnt oft harmlos. Am Anfang ist der Wunsch, ein paar Pfund abzunehmen. Etwas mehr Sport treiben und ein wenig auf die Ernährung achten. Das Wunschgewicht ist erreicht und das Abnehmen fällt plötzlich sehr leicht – ja, es beflügelt regelrecht. Schnell kann eine Sucht entstehen, die bald zur „besten“ Freundin wird. Sie heißt Ana (Anorexia nervosa), genannt Magersucht.

… mehr Informationen

Interesse am kostenlosen Newsletter? Dann tragen Sie sich hier ein!